HSV Spittal/Drau Orientierungslauf
Erster KOLV-Cuplauf 08.04.17
© Design by Christian Gotthardt
HSV Spittal/Drau Orientierungslauf

Den Karst genießen

Auch   für   Orientierungsläufer   gibt   es   verschiedenste   Zugänge,   den   Karst   nordöstlich von Triest   zu   genießen.   Natürlich   kommt   da   vorne   weg   die   sportliche   Komponente. Das   Anlaufen   von   fair   gesetzten   Posten   mit   Hilfe   von   sehr   guten   Karten   im   Kreise von   gut   tausend   Gleichgesinnten   in   einem   technisch   fordernden   Gelände   beim Lipica   Open   ist   da   schon   einmal   eine   fixe   Größe   des   Genusses.   Da   ist   es   dann   nicht mehr   das   Ergebnis,   das   zählt,   sondern   die   Freude   am   sauberen   Orientieren,   der geschickten Routenwahl und ab und zu dem notwendigen Quäntchen Glück. Aber   da   ist   ja   auch   noch   das   schöne   Wetter   mit   blauem   Himmel   und   angenehmen Temperaturen,    das    den   Ausflug    nach    Slowenien    am    zweiten    Märzwochenende lohnend macht. Die   rauhe,   windzerzauste   Landschaft   mit   ihrer   charakteristischen   roten   Erde,   mit ihrem   ganz   besonderen   herben   Charme   trägt   jedoch   auch   das   Ihre   am   wachsenden Wohlbefinden bei. Und   nicht   unerwähnt   bleiben   darf   natürlich   die   hervorragende   Kulinarik   mit   all ihren    regionalen    Spezialitäten,    die    Körper    und    Seele    in    Einklang    bringt,    die gemütliche,    landestypische    Unterbringung    in    einem    Landgasthaus    mit    netten Wirtsleuten. Wenn    dann    der    obligate    Ausflug    nach    Triest    noch    etwas    mediteranes    Flair vermittelt,   dann   sind   alle   Voraussetzungen   geschaffen,   um   den   Karst   in   den   ersten Frühlingstagen so richtig zu genießen.
Design by Christian Gotthardt

Den Karst

genießen

Auch      für      Orientierungsläufer      gibt      es verschiedenste        Zugänge,        den        Karst nordöstlich   von   Triest   zu   genießen.   Natürlich kommt      da      vorne      weg      die      sportliche Komponente.   Das Anlaufen   von   fair   gesetzten Posten   mit   Hilfe   von   sehr   guten   Karten   im Kreise    von    gut    tausend    Gleichgesinnten    in einem    technisch    fordernden    Gelände    beim Lipica    Open    ist    da    schon    einmal    eine    fixe Größe    des    Genusses.    Da    ist    es    dann    nicht mehr    das    Ergebnis,    das    zählt,    sondern    die Freude      am      sauberen      Orientieren,      der geschickten   Routenwahl   und   ab   und   zu   dem notwendigen Quäntchen Glück. Aber   da   ist   ja   auch   noch   das   schöne   Wetter mit      blauem      Himmel      und      angenehmen Temperaturen,      das      den      Ausflug      nach Slowenien     am     zweiten     Märzwochenende lohnend macht. Die    rauhe,    windzerzauste    Landschaft    mit ihrer     charakteristischen     roten     Erde,     mit ihrem   ganz   besonderen   herben   Charme   trägt jedoch     auch     das     Ihre     am     wachsenden Wohlbefinden bei. Und   nicht   unerwähnt   bleiben   darf   natürlich die    hervorragende    Kulinarik    mit    all    ihren regionalen     Spezialitäten,     die     Körper     und Seele    in    Einklang    bringt,    die    gemütliche, landestypische      Unterbringung      in      einem Landgasthaus mit netten Wirtsleuten. Wenn   dann   der   obligate   Ausflug   nach   Triest noch    etwas    mediteranes    Flair    vermittelt, dann   sind   alle   Voraussetzungen   geschaffen, um   den   Karst   in   den   ersten   Frühlingstagen   so richtig zu genießen.
Erster KOLV-Cuplauf 08.04.17
HSV Spittal/Drau Orientierungslauf
Counter